Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Züri schlaflos: Zukunft und Bar 3000

Unsere erfolgreiche App «Züri schlaflos» offeriert mehr als 170 Geschichten über Zürcher Bars, Clubs, Kulturhäuser, Restaurants und andere urbane Hotspots und Schauplätze. Die Stadtneurotiker, Journalisten und Autoren Philippe Amrein und Thomas Wyss haben über unterschiedlichste Lokalitäten und Orte streng subjektive und oft ziemlich schräge kleine Stadtgeschichten verfasst.

Hip ist ein Wort, das noch nicht lange im Duden steht. Und manchmal frage ich mich, wie ich früher, als es das Wort nur in der englischen Sprache gab, überhaupt fähig war, gewisse Dinge zu beschreiben. Zum Beispiel die Zukunft. Also nicht die Zukunft per se, sondern den gleichnamigen Nachtclub. Der hip ist, weil er von Hipstern frequentiert wird, die manchmal auch HipHopper und manchmal auch Hippies und manchmal sogar Hitparadenhörer sind.

Zu etwas ganz anderem. Das Gute an der Zukunft ist, dass des programmatischen Namens zum Trotz die Sounds der Gegenwart und der Vergangenheit nicht auf der Strecke bleiben, im Gegenteil: Die vielköpfige und bestens vernetzte Betreibercrew (die ihre Finger unter anderem auch im Club Exil im Spiel hat) weiss aus Erfahrung, dass oftmals gerade jene Nächte Magiepotenzial haben, in denen sich der DJ oder die Band oder beide zusammen querbeet durch die Geschichte spielen, also Riffs mit Beats und Black Music mit Woodstock-Feeling paaren und daraus einen richtigen Rumpelzirkus bauen.

Bevor die Gäste eintrudeln, herrscht eine richtig gemütliche Atmosphäre im Club «Zukunft». (Bild: Rebecca Veiga)
Auch die Wohnzimmer-Lampen lassen die «Zuki» heimelig erscheinen. (Bild: Rebecca Veiga)
Der Getränkevorrat ist aufgefüllt. (Bild: Rebecca Veiga)
Und die Getränke-Accessoires stehen bereit. (Bild: Rebecca Veiga)
Das Lineup verspricht viel. (Bild: Rebecca Veiga)
Die Garderoben sind bereit für die kommenden Mäntel. (Bild: Rebecca Veiga)
Auf dem Dancefloor herrscht die Ruhe vor dem Sturm. (Bild: Rebecca Veiga)
Und auch die Lounge wartet auf die ersten Gäste. (Bild: Rebecca Veiga)
Spotlight an! Der DJ beginnt sein Set. (Bild: Rebecca Veiga)
Das Licht scheint hier die ganze Nacht. (Bild: Rebecca Veiga)
Braucht man eine Pause von den pulsierenden Bässen darf man sich im Ruheraum vom hauseigenen Gorilla zum Meditieren inspirieren lassen. (Bild: Rebecca Veiga)
Verlässt man in den frühen Morgenstunden die «Zukunft», muss man nur noch diese Treppe bewältigen. (Bild: Rebecca Veiga)
Auf dem Heimweg schweift der Blick zurück auf den unscheinbaren Eingang der Dienerstrasse 33. (Bild: Rebecca Veiga)
Bevor die Gäste eintrudeln, herrscht eine richtig gemütliche Atmosphäre im Club «Zukunft». (Bild: Rebecca Veiga)
Auch die Wohnzimmer-Lampen lassen die «Zuki» heimelig erscheinen. (Bild: Rebecca Veiga)
Der Getränkevorrat ist aufgefüllt. (Bild: Rebecca Veiga)
Und die Getränke-Accessoires stehen bereit. (Bild: Rebecca Veiga)
Das Lineup verspricht viel. (Bild: Rebecca Veiga)
Die Garderoben sind bereit für die kommenden Mäntel. (Bild: Rebecca Veiga)
Auf dem Dancefloor herrscht die Ruhe vor dem Sturm. (Bild: Rebecca Veiga)
Und auch die Lounge wartet auf die ersten Gäste. (Bild: Rebecca Veiga)
Spotlight an! Der DJ beginnt sein Set. (Bild: Rebecca Veiga)
Das Licht scheint hier die ganze Nacht. (Bild: Rebecca Veiga)
Braucht man eine Pause von den pulsierenden Bässen darf man sich im Ruheraum vom hauseigenen Gorilla zum Meditieren inspirieren lassen. (Bild: Rebecca Veiga)
Verlässt man in den frühen Morgenstunden die «Zukunft», muss man nur noch diese Treppe bewältigen. (Bild: Rebecca Veiga)
Auf dem Heimweg schweift der Blick zurück auf den unscheinbaren Eingang der Dienerstrasse 33. (Bild: Rebecca Veiga)

Das Programm im Detail: Am Donnerstag kann man ohne Eintritt abfeiern. Der Event heisst Dosci, und wie der Name verrät, wird die Disco(musik) auf den Kopf gestellt – oft so sehr, dass man am Schluss doch wieder den Moon-Walk macht. Am DJ-Pult stehen Girls und Boys aus der City, kaputte Helden oder pfiffige Grünschnäbel, was für erfrischende Abwechslung sorgt. An Freitagen und Samstagen wird der Floor von lokalen, nationalen oder internationalen «Biggies» gerockt, es variiert zwischen Techno, Minimal, Future Funk, Abstract Hip Hop, Elektro, House, Breakbeat, Disco, Punkfunk, Dubstep – wobei ich Stilschubladen sowieso Hippiekacke finde, entweder ist da Groove und Spass, oder es ist langweilig. Simple as that.

An den restlichen Abenden werden – vorab in kälteren Monaten – oft laute und doch intime Konzerte veranstaltet. Mal treten vergessenen Clubmusiklegenden auf, mal sind es verwegene Indie-Rocker und dann wieder fragile Singer/Songwritern. So muss ein moderner Club funktionieren – gerade wenn er den (absolut berechtigten) Anspruch erhebt, zum Besten zu gehören, das die Stadt zu bieten hat.

Da wir beim Superlativ angelangt sind: In Gestalt der hauseigenen Bar 3000 besitzt die Zukunft auch das tollste Fumoir der City – wobei man die tollsten Abende im tollsten Fumoir nicht selten am Mittwoch erlebt, wenn hier Freaks und Nerds auflegen und konzertieren, als gäbe es keinen Donnerstag mehr.

Und wenn es dann doch noch einen Donnerstag gibt, dann sollte dieser in naher Zukunft in der «Zukunft» stattfinden. Mit der Aussicht auf den freien Pfingstmontag kann man aber auch unbeschwert am Samstag bis in die frühen Morgenstunden durchfeiern. Eine ausgezeichnete Vorlage für eine lange deepe groovige Nacht sind die beiden talentierten Plattenleger und Produzenten Sascha Dive und der Tessiner Ezikiel. Pfingsten darf kommen!

Zur Website der Zukunft.

ZÜRICH TANZT 2016

Und wenn wir schon von groovy und deep sprechen: Dieses Wochenende, also vom 13. - 15. Mai, findet das alljährliche «ZÜRICH TANZT» statt. Wenn das Tanzbein auch nach dem Zuki-Donnerstag den Drang nach einem Schwung verspürt, ist dieses Event genau das Richtige. Infos dazu gibts auf zuerichtanzt.ch.

Wollen Sie alle Tipps immer dabei haben? Dann laden Sie sich die gesamte App gratis im Apple oder Play Store herunter. Hier gehts zu den Downloads für Iphone oder Android.

Die erfolgreiche Freizeit-App Züri schlaflos.
Der beste Umweg für deinen Heimweg.
Wähle aus einer Kategorie einen von über 180 Tipps aus.
Wähle deine Linie.
Die erfolgreiche Freizeit-App Züri schlaflos.
Der beste Umweg für deinen Heimweg.
Wähle aus einer Kategorie einen von über 180 Tipps aus.
Wähle deine Linie.

Club Zukunft & Bar 3000

Weitere Artikel