Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Weltweit vernetzte Datenanalyse bei den VBZ

Das Team Daten- und Mobilitätsanalyse der VBZ betreibt seit kurzem einen Account auf GitHub. Dies ermöglicht die Zusammenarbeit mit der weltweiten Daten- und Programmierer-Community. Die Analyse- und Visualisierungstechniken der Datenspezialistinnen und -spezialisten tragen dazu bei, das ÖV-Angebot in Zürich stetig zu verbessern

Seit kurzem haben die VBZ einen Account  beim Online-Dienst GitHub. Die Türen zur Zusammenarbeit mit der weltweiten Daten- und Programmierer-Community stehen somit offen. Der Account wird derzeit vom Team Daten- und Mobilitätsanalyse (MAD) der VBZ betreut und fleissig ausgebaut. GitHub ist eine Online-Plattform, also ein «Hub». Sie basiert auf der Software Git, welche vom Linux-Initiator Linus Torvalds entwickelt wurde. Für «Datenmenschen» und Softwareentwickler ist sie so essenziell wie die Netzwerke Xing oder LinkedIn für HR-Fachleute. Der entscheidende Unterschied ist allerdings, dass es nicht nur eine Plattform für die Selbstvermarktung und den spezialisierten Austausch ist, sondern primär ein Werkzeug zur Verwaltung und gemeinsamen Entwicklung von Software.

Für «Datenmenschen» und Softwareentwickler ist sie so essenziell wie die Netzwerke Xing oder LinkedIn für HR-Fachleute.

Man kann sich das so vorstellen: Ein Team entwickelt eine App oder arbeitet an einem Datenprojekt, bei dem die Teammitglieder mit verschiedenen Inputs, meist in Form von Code, ihren Beitrag dazu leisten. Damit die Zusammenarbeit gut klappt, benötigen die Teilnehmer einen gemeinsamen, öffentlich zugänglichen Ordner sowie die gegenseitige Kenntnis von allfälligen vorgenommenen Anpassungen an Dokumenten oder Skripten. Hier kommt GitHub zum Einsatz. Die Plattform fungiert einerseits als gemeinsame Ablage, andererseits können die Nutzer den bisherigen Verlauf der getanen Arbeit komplett zurückverfolgen und nachvollziehen (Versionsverwaltung). Darüber hinaus können Mitglieder der Community mittels Review-Funktion Anwendungen unter die Lupe nehmen und Verbesserungsvorschläge machen. Im Unterschied zu einem geteilten Ordner funktioniert Git dezentral, sodass alle, die daran arbeiten, immer eine Kopie des ganzen Projekts auf dem eigenen Rechner haben.

Die graphische Darstellung zeigt die Besetzung der Tramlinie 3. Sie wurde mit der auf GitHub publizierten Software «catmaply» erstellt.
Die graphische Darstellung zeigt die Besetzung der Tramlinie 3. Sie wurde mit der auf GitHub publizierten Software «catmaply» erstellt.

Die Präsenz auf GitHub ermöglicht den VBZ den Know-how-Transfer in den Bereichen Data Analytics und Softwareentwicklung mit anderen Verkehrsunternehmen, wie beispielsweise Bernmobil oder der SBB, die ebenfalls auf GitHub aktiv sind. Dabei profitieren nicht nur die VBZ von diesem kollektiven Wissen, auch die Zusammenarbeit mit Studenten oder anderen Dienstabteilungen der Stadt Zürich wird dadurch gefördert. So kann der Einstieg in die Daten der VBZ, die auf dem Open-Data-Portal der Stadt Zürich publiziert werden, für neue externe Anwendungen wesentlich erleichtert werden. Auch der Informationsaustausch und das Hochladen von Skripten bei Hackathons kann künftig über GitHub ganz einfach abgewickelt werden.

So sieht die Ordnerstruktur und die Titelseite eines Projektes auf GitHub aus. Hier ist die Anleitung zum Einstieg in die Analyse von VBZ-Daten, die auf der OGD-Plattform veröffentlicht werden.
Auszug eines Python-Skriptes mit Beispielauswertung der Pünktlichkeit, basierend auf den OGD-Daten der VBZ.
So sieht die Ordnerstruktur und die Titelseite eines Projektes auf GitHub aus. Hier ist die Anleitung zum Einstieg in die Analyse von VBZ-Daten, die auf der OGD-Plattform veröffentlicht werden.
Auszug eines Python-Skriptes mit Beispielauswertung der Pünktlichkeit, basierend auf den OGD-Daten der VBZ.

Die Datenspezialistinnen und -spezialisten der VBZ aus dem Team MAD treiben die Vernetzung auf diesem Gebiet derzeit aktiv voran. Das lässt sich zum Beispiel an der Kooperation mit den ETH-Studenten Ueli Isenschmid und Co-Autoren sehen, die für ihre attraktive Darstellung der Fahrgastflüsse im VBZ-Netz mit dem Open Data Student Award ausgezeichnet wurden. Auch eine eigens für die VBZ entwickelte und auf GitHub dokumentierte Software für komplexe interaktive Darstellungen namens «catmaply» findet Resonanz, und wurde bis dato etwa 2000 Mal heruntergeladen. Sie steht so ganz im Sinne einer Open Data-Strategie der Stadt Zürich der Allgemeinheit zur Verfügung.

Der GitHub-Account der VBZ kann über github.com/VerkehrsbetriebeZuerich aufgerufen werden.

Über die Autorin


Yana Yankova ist seit 2018 Datenanalystin bei den VBZ. Mit Hilfe von aktuellen Datenanalyse- und Visualisierungstechniken trägt sie zur weiteren Optimierung des ÖV-Angebots in Zürich und Umgebung bei.

Weitere Artikel