Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Quaibrücke aus der Hüfte

Kennen Sie jemanden, der 5000 Bilder vom gleichen Sujet schiessen würde? Der Zürcher Fotograf Julien Vonier hat über 13 Jahre lang, jedesmal wenn er über die Quaibrücke fuhr, abgedrückt. Entstanden ist so das eindrückliche Kunstprojekt «Quaibrugg».

Bei Regen, Schnee, Sonne, spätnachts auf dem Heimweg, am Tag unterwegs zu einem Termin. Aus dem Tram, dem fahrenden Auto, zu Fuss, vom Rücksitz eines Taxis oder gemütlich schaukelnd im Boot. Immer in Bewegung, immer «aus der Hüfte». Immer im Versuch, Grenzen auszureizen – zum Beispiel, in dem Vonier mal kurz den Kameradeckel öffnete oder so schnell abdrückte, dass die Kamera ein vorbei fahrendes Auto knapp verpasste, von rechts ein Tram ins Bild platze oder der Film nicht richtig transportiert wurde. Kurz: Fehler und Falschbelichtungen, abgestürzte Totalen und geniale Zufälle in Serie.

(Bild: Julien Vonier)
(Bild: Julien Vonier)

«Quaibrugg» ist ein typisches Beispiel für die Allgegenwart der Fotografie in Julien Voniers Leben. Eine über 13 Jahre entstandene Serie, in rund 5000 Aufnahmen. Jedes mal, wenn Vonier vom Bürkliplatz über die Quaibrücke zum Bellevue fuhr, fotografierte er Zürichs Kirchen.

Sehen Sie die «Quaibrugg» durch die Linse von Julien Vonier:

Die Quaibrücke bei Nacht (Bild: Julien Vonier)
Nebel über Zürich (Bild: Julien Vonier)
Wasser von oben, Wasser von unten (Bild: Julien Vonier)
Belichtungsfehler mit Charme (Bild: Julien Vonier)
Auto vs. Tram (Bild: Julien Vonier)
Winterlandschaft Zürich (Bild: Julien Vonier)
Der Tiger fährt mit (Bild: Julien Vonier)
Kunst in Licht und Schatten (Bild: Julien Vonier)
Ein Schnappschuss, zwei Bilder (Bild: Julien Vonier)
Tramatischer Moment (Bild: Julien Vonier)
Angezogen vom Licht (Bild: Julien Vonier)
Regennacht (Bild: Julien Vonier)
Der Zürcher Fotograf Julien Vonier
Die Quaibrücke bei Nacht (Bild: Julien Vonier)
Nebel über Zürich (Bild: Julien Vonier)
Wasser von oben, Wasser von unten (Bild: Julien Vonier)
Belichtungsfehler mit Charme (Bild: Julien Vonier)
Auto vs. Tram (Bild: Julien Vonier)
Winterlandschaft Zürich (Bild: Julien Vonier)
Der Tiger fährt mit (Bild: Julien Vonier)
Kunst in Licht und Schatten (Bild: Julien Vonier)
Ein Schnappschuss, zwei Bilder (Bild: Julien Vonier)
Tramatischer Moment (Bild: Julien Vonier)
Angezogen vom Licht (Bild: Julien Vonier)
Regennacht (Bild: Julien Vonier)
Der Zürcher Fotograf Julien Vonier

Julien Vonier ist viel unterwegs. Unterwegs in der Welt, unterwegs in der Schweiz und vorallem unterwegs in seiner Heimatstadt Zürich. Dabei ist er immer Fotograf, jede wache Sekunde. Julien Vonier ist einer der grössten Fotografen der Schweiz – und das nicht nur wegen seinen knapp zwei Metern Körperlänge. Mehrfach Ausgezeichnet, gehört zu den 200 weltbesten Werbefotografen unserer Zeit. Ein verspielter Perfektionist mit Qualitätsanspruch an sich, seine Arbeit und sein Umfeld. Seine ihn immer begleitende Pocket-Kamera ist über die Jahre einem Foto-Handy gewichen. Immer bereit für den Schnappschuss.

Also schauen Sie das nächste mal ganz genau, wenn Sie über die Quaibrücke gehen oder fahren. Eventuell treffen Sie ja Julien Vonier oder erhaschen selber einen einmaligen Züri-Moment mit eigenen Augen.

Julien Vonier

geboren 1957 in Zürich. Nach Abschluss der Kunstgewerbeschule, Fachklasse für Fotografie, tätig in verschiedenen Werbeagenturen, wie Gisler + Gisler, Leo Burnett. Seit 1988 eigenes Studio in Zürich. Julien Vonier wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. «200 best AD Photographers worldwide» Lürzer’s Archiv. www.vonier.ch, in Zürich unterwegs mit der VBZ.

Hier ist die «Quaibrugg»

BESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswyBESbswy

 

Weitere Artikel